Bei dem Kauf eines Grundstückes können viele Komplikationen auftreten

Grundstück kaufen? Hierauf sollten Sie achten

Der Wunsch von einem Eigenheim besteht bei vielen Deutschen. In erster Linie bei jungen Familien, wenn die Wohnung in der Innenstadt zu klein wird. Bevor der Traum von einem Eigenheim ermöglicht werden kann, wird ein Grundstück benötigt. Hier können Sie schnell in Fallen tappen. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei dem Kauf von einem Grundstück beachten sollten.

Bei dem Kauf eines Grundstück können viele Komplikationen auftreten
Bei dem Kauf eines Grundstück können viele Komplikationen auftreten

Vorab müssen Familien sich festlegen, wo sie sich niederlassen wollen. Land, Kleinstadt oder doch in der Metropole leben? Und wie viel Budget steht zur Verfügung? Auch Nahverkehr, Supermärkte sowie Schulen und Kitas spielen eine entscheidende Rolle.

Der Blick in die Zeitung sowie in Internetportale kann Ihre Suche beschleunigen. Oft hilft es auch, eine Suchanzeige zu schalten. Fragen Sie bei dem Bauamt, der Stadt oder Kommune nach Bauplatz. Oftmals bieten Gemeinden günstige Grundstücke für junge Familien an. Schalten Sie auch einen Fachmann ein, zur Begutachtung und Ermittlung des Wertes.

Gutachten über Grundstück erstellen lassen

Vor dem Kauf sollte man abklären, ob das geplante Haus in Größe, Höhe und Art überhaupt zulässig ist. Blicken Sie dafür vorab in den Bebauungsplan der Kommune. Daraus geht hervor, in welcher Flächengröße das Grundstück bebaut werden darf, und wie viele Stockwerke es erlaubt. Machen Sie sich ein Bild davon, ob das Grundstück bereits erschlossen ist. Das heißt, ob Anschlüsse für Gas, Wasser, Strom und Kommunikation vorhanden sind.
Zudem ist es wichtig, ob das Grundstück mit Grunddienstbarkeiten belastet ist. Das könnten Wege, Fahr- und Leitungsrechte sein. Diese mindern den Wert erheblich.

„Bevor Sie ein Grundstück kaufen, sollten Sie einen Bodengutachter einschalten. Dieser untersucht die Beschaffenheit von Grund und Boden. Hier lauern oftmals Fallen, in die der Käufer schnell tappt. Es könnten sich Altlasten wie Chemikalien, Giften oder Müll unter dem Boden verbergen. Bei alten Geländen von Mülldeponien, Lackfabriken oder Tankstellen ist ebenfalls von einem Kauf abzuraten. Sollte sich das Grundstück in Hochwasserregionen befinden, bedenken Sie die Mehrkosten für aufwendige Bebauungen. Wasserundurchlässiger Beton, abgedichtete Kellerfenster und Türen treiben die Kosten schnell in die Höhe“, erklärt Jörn Reinecke, Vorstand der Magna Real Estate AG.

Ein Blick in die Planungsunterlagen der zuständigen Behörde kann sich ebenfalls als hilfreich herausstellen. So können Sie erkennen, ob in der Nähe kostenpflichtige Baummaßnahmen geplant sind, wie eine Straßenerneuerung. Ebenfalls können Sie Einblick in weitere Baupläne in der Umgebung nehmen, die Auswirkungen auf Ihr Grundstück hätte.

Grundstücke dürfen in Deutschland nur über einen Notar gekauft oder verkauft werden. Dieser nimmt ebenfalls Einsicht in das Grundbuch und warnt vor potentiellen Risiken des Kaufvertrages. „Lassen Sie den Kaufvertrag auf jeden Fall vor der Unterschrift von einem Anwalt für Immobilienrecht prüfen, damit Sie allen möglichen Problemen frühzeitig aus dem Weg gehen“, erklärt Jörn Reinecke, Vorstand der Magna Real Estate AG.

Diesen Beitrag teilen

Ein Gedanke zu „Grundstück kaufen? Hierauf sollten Sie achten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.