Tipps wie Sie einen guten Immobilienmakler erkennen

Merkmale professionaler Immobilienmakler

Egal ob ein Penthouse mit Blick auf den englischen Garten, eine Altbauwohnung in Schwabing oder ein kleines Apartment in Neuhausen. Wenn Sie Wohneigentum verkaufen möchten, fahren Sie mit einem Makler oftmals besser. Gerade in Städten wie München, in der das Transaktionsvolumen bei mehr als 4,5 Milliarden Euro Euro für Eigentumswohnungen liegt, hat die Entscheidung für den Verkauf eine ähnliche Priorität wie für den Immobilienmakler. Die Magna Real Estate AG zeigt Ihnen, auf was Sie bei der Wahl des Immobilienmaklers achten sollten.

Tipps wie Sie einen guten Immobilienmakler erkennen
Tipps wie Sie einen guten Immobilienmakler erkennen

Lesen Sie auch:  Tipps bei der Finanzierung für Bauherren und Immobilienkäufer

Erfahrung des Immobilienmaklers als Grundstein für Fachwissen

Der erste Eindruck zählt. Dafür sollten Sie sich aussagekräftige Bewertungen und Erfahrungsberichte durchlesen. Diese finden Sie in bekannten Immobilienportalen oder Google-Rezessionen. So erfahren Sie schnell, welche Dienstleistungen angeboten werden und wie es um die Reputation des Immobilienmaklers bestellt ist. Achten Sie bei der Bewertungsqualität auch auf die Anzahl der Bewertungen, diese haben eine hohe Relevanz. „Die Marktexpertise spielt eine große Rolle. Oftmals ist man gut beraten wenn der Makler oder die Vermittlerfirma auf langjährige Erfahrung zurückgreift. Oftmals haben diese auch aussagekräftige Analysen und Marktentwicklungsprognosen was den lokalen Markt angeht“, erzählt Vorstandmitglied der Magna Real Estate AG, David Liebig.

Immobilienmakler sollte die Immobilie professionell präsentieren

Unbewohnte Zimmer, kalte Räume und ein nicht vorhandenes Ambiente: Findet man dies bei einer Wohnungsbesichtigung vor ist für den Interessenten ein hohes Maß an Vorstellungvermögen vonnöten. Deswegen setzten einige Immobilienmakler auf das „Home Staging“, dabei wird die Immobilie zum Teil möbliert und dekoriert um Flair und Wohnlichkeit zum Ausdruck zu Bringen. David Liebigs Vorstandskollege Jörn Reinecke sagt dazu, „kleine Details oder einfach nur gute Lichtverhältnisse lassen bei dem Interessenten einen ganz anderen Eindruck entstehen. Sie können ausschlaggebend sein für den Immobilienverkauf.“

Immobilienmakler sollte Technisches Potenzial nutzen

Ein gepflegter und übersichtlicher Onlineauftritt sagt oftmals schon viel über die Kompetenz eines Immobilienmaklers aus. Hochwertiges Bildmaterial oder sogar Exposés mit 360°- oder sogar 3D-Ansichten sagen viel über die Qualität aus. Potenzielle Kunden können so den ersten virtuellen Rundgang vornehmen und sich ein Bild von der Immobilie machen. „Die technischen Entwicklungen und Möglichkeiten der letzten Jahre sind enorm. Sie verschaffen einen echten Mehrwert und gehören mit zu dem Erfolgsgeheimnis eines Immobilienmaklers“, so David Liebig von der Magna Real Estate AG.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.